Menu

Förderprogramme


Nationales Gebäudeprogramm

Das nationale Gebäudeprogramm des Bundes und der Kantone unterstützt die Erneuerung der Gebäudehülle nach einheitlichen Kriterien. Mit einer guten Gebäudehülle wird der Energiebedarf erheblich reduziert und schafft gleichzeitig beste Voraussetzungen für die Nutzung von erneuerbaren Energien. Aus diesem Grund soll immer zuerst die Gebäudehülle verbessert werden und in einem zweiten Schritt der Wärmebedarf durch erneuerbare Energien abgedeckt werden.

Ab 2017 gelten erhöhte Ansätze für Wand, Dach, Boden. Fenstererneuerungen werden nicht mehr unterstützt. Der Kanton unterstützt das nationale Förderprogramm. 


Das Gebäudeprogramm  

 

 


Kantonales Förderprogramm

Das KRB II wurde im Mai 2017 eingestellt auf Grund des erreichten Budgets. Zur Zeit gibt es kein Kantonales Förderprogramm. Jedoch wird das Gebäudeprogramm zusätzlich gefördert.

 

Details dazu unter diesem Link

 

 


Gemeindliche Förderprogramme

Etliche Gemeinden im Kanton verfügen über eigene Förderprogramme.

 

Die Energieberatung gibt gerne konkret Auskunft über die Förderprogramme des Kantons, des Bundes oder der Gemeinden oder erkundigen Sie sich direkt bei Ihrer Gemeinde über das Förderprogramm der Gemeinden.